Max Carl - Mechanische Spielzeugfiguren

2003 stiftete Helmuth Carl, der Sohn des Firmengründers Max Carl / Creidlitz, dem Museum das vollständige Musterzimmer der Firma aus der Zeit von 1948 bis 1984.
 
 
MaxCarl MechanischesSpielzeug
 

Die Ausstellung, vom 04. August bis 31. Oktober 2017, erzählt die Erfolgsgeschichte der Firma anhand ausgesuchter Artikel. Natürlich fehlt auch die "Affenkapelle" nicht, der einstige Verkaufsschlager der Firma, der über 12 Millionen Mal in alle Welt ging.

Wie immer, gibt es auch ein museumspädagogisches Begleitprogramm.
 
 
"Fabelhaft!"

Vom 09. April bis 29. Oktober 2017 gibt das Naturkundemuseum Coburg einen Einblick in die Zeit Martin Luthers und das damalige Verhältnis zu Tier, Natur und Schöpfung.
 
 
NMC Fabelhaft 1
 

Die beliebte Museumsführerin Nora Meixner, als fabel(hafte) Fee Nora kostümiert, begeistert Kinder und Erwachsene jeden Sonntag um 15:00 Uhr mit ihren niedlichen Tier-Handpuppen und spannenden Fabeln.

Eine kleine Bastelei rundet dieses "Theaterprogramm der besonderen Art" ab und danach steht das gesamte Naturkunde-Museum zum Entdecken bereit.
 
 

Festungen - Frankens Bollwerke


Seit März ist hoch oben über Kronach auf der Festung Rosenberg wieder die Ausstellung "Festungen - Frankens Bollwerke" geöffnet.

 

 

Frankens Bollwerke

 


Konzipiert für die ganze Familie, zeigt die Ausstellung alles über die Geschichte der fränkischen Festungen und ist durch zahlreiche interaktive Stationen auch für Kinder und Jugendliche interessant.


alle Infos | Anreise

 

 

"Spielzeug - Ritter - Burgen"

Die Spielzeugmacher griffen die Begeisterung der Kinder für mittelalterliche Burgen, Ritter und Burgfräuleins auf und eroberten mit ihren fantasievollen Produkten aus Holz, Stein, Papier, Masse, Elastolin und Kunststoff die Kinderzimmer.
 
 
PuppenMuseum RitterBurgen

Die aktuelle Sonderausstellung im Coburger Puppen-Museum zeigt einen Ausschnitt. Höhepunkte der Ausstellung sind die erste Playmobilburg, die Große Ankerburg mit 3.953 Steinen sowie Musterstücke aus dem Firmenarchiv von Hausser Elastolin.
 
 
"Luther allerorten - aber wo bleibt Justus Jonas?"

500 Jahre Reformation. Die Sonderausstellung im Eisfelder Schloss vom 21. Mai bis 10. September 2017 zeigt wenig zur Person Martin Luthers, erinnert vielmehr an die Personen der Reformation, die untrennbar mit der Eisfelder Geschichte und den fränkischen Gebieten verbunden sind.
 
 
MuseumEisfeld Luther
 

Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsausstellung des Museums und der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde. Die Dreifaltigkeitskirche, die genau in jenen Jahren der Reformation gebaut wurde, öffnet zum ersten Mal die Türen ihrer Sakristei und gewährt dem Besucher mit Leihgaben einen Einblick in die lutherische Zeit.
 
 
Neues Schloss Rauenstein

Endlich ist es soweit. Nach langer Sanierung ist das Museum "Neues Schloss Rauenstein" seit September 2016 wieder für Besucher geöffnet.
 
 
NeuesSchlossRauenstein
 

Im Museum warten zwei wunderbare Ausstellungen auf Sie. Eine umfangreiche und vielschichtige Sammlung von Rauensteiner Porzellan und eine ebenso interessante Ausstellung von "Schildkröt-Puppen".

Geöffnet ist das Museum Dienstag bis Donnerstag 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 13 bis 17 Uhr. Von November bis März schließt das Museum eine Stunde früher.
 
 
Deutsches Burgenmuseum

Es ist soweit. Auf der Veste Heldburg - auch als "Fränkische Leuchte" bekannt - wartet seit dem 09. September 2016 das Deutsche Burgenmuseum auf Sie.
 
 
Deutsches Burgenmuseum
 

In 17 Räumen ist eine wunderbare Schau historischer Ausstellungsstücke zu sehen, die Einblick in die Geschichte des Mittelalters und das Leben auf der Burg gibt.

Außer Montag, ist das Museum immer ab 10 Uhr geöffnet und ein Grund mehr, für einen Ausflug ins schöne, ruhige Rodachtal. Aktiv entspannen beim Radeln und Wandern, in der "ThermeNatur" abschalten, die thüringisch-fränkische Küche sowie Natur und Ruhe genießen.