• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Museum "Otto Ludwig" Eisfeld

Otto Ludwig Museum


Schloss / Markt 2
98673 Eisfeld
Museum Eisfeld

Radtour: Eisfelder Schloss

Das Eisfelder Museum "Otto Ludwig" präsentiert im ersten Ausstellungsabschnitt Thüringer Porzellan von seinen Anfängen in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Daneben organisiert das Museum immer wieder spannende Sonderausstellungen.


Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Das Museum gibt Einblicke in die traditionelle Herstellung von Puppen und Teddybären und zeigt eine einzigartige Sammlung an Trachtenpuppenaus rund 100 Ländern.

 

Museum Spielzeugindustrie 1


Hindenburgplatz 1
96465 Neustadt bei Coburg
Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Wandertour: Über den Lutherweg auf den Muppberg

 

Das Kindermuseum zeigt die kindgerechte und unterhaltsame Aufbereitung der Entwicklungsgeschichte der Spielzeugindustrie in Form der märchenhaften Erzählung "Die Werkstatt des Weihnachtsmannes".

 

 

Regelmäßige Kreativangebote und Workshops, verschiedenste Sonderausstellungen sowie Cafe und Museumsshop runden ihren Museumsbesuch ab.

Haus der Natur Goldisthal

Im liebevoll restaurierten Fachwerkbau des ehemaligen Gasthauses "Zum fröhlichen Mann" aus dem 18. Jahrhundert werden Geschichte und Natur der Region auf moderne, anschauliche, erlebnisreiche und sinnliche Weise präsentiert.

 

 

Haus der Natur

 
Goldberg 2
98746 Goldisthal

Radtour: Neuhaus - Rensteig - Schwarzatal

Wandertour: Talsperren-Rundwanderung

Wandertour: Rundwanderung Goldisthal - Masserberg

 

 

Verschiedene Spielangebote, Hörstationen mit regionalen Sagen, Videos und Animationen begleiten den Besucher beim Gang durch die Ausstellungen über Wald und Jagd, über Goldbergbau und Köhlerei, bis hin zur Nutzung der Wasserkraft für Mühlen und zur Energiegewinnung.

Fränkische Galerie

FraenkischeGalerie Kronach


Festung Rosenberg
96317 Kronach

Fränkische Galerie

Radtour: Zur Festung Rosenberg


Einer der berühmtesten deutschen Maler, Lucas Cranach d. Ä., wurde in Kronach geboren und verbrachte hier seine Jugend. Als er später nach Wien und dann nach Wittenberg ging, übernahm er den Namen seiner Heimatstadt.

Als Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums 1983 auf der Festung Rosenberg eröffnet, vereint die Fränkische Galerie in 25 Schauräumen fränkische Kunstwerke aus dem Mittelalter und der Renaissance (13. bis 16. Jahrhundert).

Museum Geißlerhaus

Das denkmalgeschützte Schieferhaus im Neuhäuser Stadtteil Igelshieb, direkt am Rennsteig gelegen, ist das Geburtshaus von Dr. Heinrich Geißler (1814-1879). Der Sohn eines Glasbläsers gilt als Pionier der Elektrizitätslehre und der Vakuumtechnik.

 

Geisslerhaus

Sonneberger Str. 106
98724 Neuhaus am Rennweg
Museum Geißlerhaus

Radtour: Glasbläser-Tour

Wandertour: 6-Kuppen-Steig

 

Er entwickelte um 1857 Niederdruck-Gasentladungsröhren (die nach ihm benannten Geißler-Röhren), mit denen er unter anderem die Grundlagen für Leuchtstoff- und Röntgenröhren schaffte.

Geißler ist nur ein Beispiel für die handwerkliche Geschicklichkeit der Neuhäuser Glasbläser, die sich sowohl beim Glasapparatebau als auch bei der künstlerischen Glasgestaltung zeigt. Daher behandelt das Museum Geißlerhaus auch die Geschichte der hiesigen Glasver- und -bearbeitung bis heute.

 

 

Das Spektrum reicht von Ampullen über Christbaumschmuck, Empfängerröhren für Rundfunkgeräte, Flakons, Glasfedern, Hohl- und Ganzglasskulpturen aus der Tierwelt oder der Mythologie bis hin zu Glasspielzeug und Thermometern.

Glasmuseum Rödental

Das Museum, das in Zusammenarbeit zwischen der "Stiftung Glasmuseum Rosenau" von Otto Waldrich und der Schlösserverwaltung erstellt worden ist, präsentiert die Glassammlung der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Der 2008 eröffnete Neubau, ein freistehendes, orangerieartiges Gebäude mit Glas- und Schaufassade im Park der "Rosenau" ist der ideale Rahmen für diese wunderbare Ausstellung.

 

 

Rosenau 10
96472 Rödental

Glasmuseum Rödental

 

Die Glassammlung in dem von der Coburger Landesstiftung unterhaltenen Museum geht auf die Sammlungen der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha zurück. Der zweite Sohn von Queen Victoria, Herzog Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha, bereicherte diese um venezianisches Glas, so dass eine historische Glassammlung von Weltrang entstand. Diese wurde seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts um zeitgenösisches Glas erweitert.

Deutsches Burgenmuseum

Auf der Veste Heldburg - auch als "Fränkische Leuchte" bekannt - wartet das Deutsche Burgenmuseum auf Sie.

In 17 Räumen ist eine wunderbare Schau historischer Ausstellungsstücke zu sehen, die Einblick in die Geschichte des Mittelalters und das Leben auf der Burg gibt.

 

Deutsches Burgenmuseum

 

Burgstr. 1
98663 Bad Colberg - Heldburg

Deutsches Burgenmuseum

Außer Montag, ist das Museum immer ab 10 Uhr geöffnet und ein Grund mehr, für einen Ausflug ins schöne, ruhige Rodachtal.

 

 

Aktiv entspannen beim Radeln und Wandern, in der "ThermeNatur" abschalten, die thüringisch-fränkische Küche sowie Natur und Ruhe genießen.

Schloss Callenberg

Der Besuch von Schloß Callenberg vermittelt einen faszinierenden Einblick in die Familiengeschichte einer der bedeutendsten europäischen Herrscherdynastien bis zum Ende der Monarchien 1918, ihrer fürstlichen Wohnkultur und ihrer eminenten Bedeutung als Kunstmäzene und Kunstsammler.

 

Schloss Callenberg

Schloss Callenberg
Callenberg 1
96450 Coburg
Herzoglicher Kunstbesitz | Deutsches Schützenmuseum

Radtour: Schlösser-Tour


Kostbare Möbel, Uhren, Leuchter, Glas, Porzellan und eine umfangreiche Gemäldesammlung aus dem herzoglichen Familienbesitz schmücken die Räume. Das verschachtelte Labyrinth aus Treppen, Gängen und Kabinetten lädt zum Schlendern und Staunen ein. Ein besonderes Schmuckstück ist die im Jahre 1618 geweihte Schlosskapelle.

Außerdem erwartet Sie auf Schloss Callenberg das Deutsche Schützenmuseum, wo Kulturgeschichte und faszinierende Antiquitäten aus der Geschichte des Schützenwesens in moderner Form präsentiert werden.


Suche

Impressum

  • BikeArena Sonneberg
    Andreas Martin
    Max-Barnicol-Str. 2
    96515 Sonneberg

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Haftungsausschluss / Datenschutz

    USt-IdNr. DE 306503252

Danke

... an Klaus Bechtold,
        dem Mann hinter GPSies.com
... an die Joomla!-Community
... an die vielen Begeisterten, die das
        Projekt OpenStreetMap voranbringen
... an meinen "Freund", den GARMIN vívoactive
... an ZoneFiveSoftware für SportTracks
... an jAlbum